Schrift kleiner Schrift größer

SPD Bonn-Süd
 

Radstation am Hauptbahnhof: Finanzierung für 2012 gesichert – SPD fordert Konzept für die Zukunft

Verkehr

SPD-Stadtverordneter Werner Esser dankt allen, die dazu beigetragen haben, dass es gelungen ist, die Finanzierung der Radstation am Hauptbahnhof für 2012 zu sichern.

„Allen, die dazu beigetragen haben, dass es gelungen ist, die Finanzierung der Radstation am Hauptbahnhof für 2012 zu sichern, ist großer Dank auszusprechen“, kommentiert Werner Esser, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn, die diesbezügliche Mitteilungsvorlage der Verwaltung für die nächste Ratssitzung. „Jetzt kommt es darauf an, dass die Verwaltung schnell ein Konzept vorlegt, wie auch der Betrieb in Zukunft gesichert werden kann. Dabei ist es wichtig, dass die Radstation an der jetzigen Bahnseite (Südstadt/Poppelsdorf) erhalten bleibt.“

„Die verkehrs- und sozialpolitische Bedeutung des Projekts ist unumstritten“, so Dr. Stephan Eickschen, sachkundiger Bürger im Umweltausschuss und in der SPD-Fraktion für den Fachbereich Fahrradverkehr zuständig. „Wichtig ist, dass jetzt alle Betroffenen, wie Bahn, Investor und Caritas schnell von der Verwaltung an einen Tisch geholt werden.“

Die SPD-Fraktion erwartet spätestens im Oktober Vorschläge, wie es nächstes Jahr weitergehen wird.