Schrift kleiner Schrift größer

SPD Bonn-Süd
 

SPD Bonn Süd gegen bisherige Planungen zum Seilbahnbau

Verkehr

Ortsvereinsvorsitzender Holger Clausen (m.) mit den Referenten Dr. Volker Berger (l.) und Gundolf Reichert (r.)

Kessenich. Dottendorf. Gronau.
Auf ihrer gestrigen Mitgliederversammlung haben die Mitglieder des SPD Ortsvereines Bonn Süd die bisherigen Planungen zum Seilbahnbau abgelehnt. Sie fordert von der Stadtverwaltung, ein Verkehrs- und Parkraumberwirtschaftungskonzept für Kessenich, Dottendorf und die Gronau zu entwickeln und weitere Alternativen für eine Ost-West Verbindung im Bonner Süden vorzulegen.
"Zu viele Bedenken hinsichtlich der Seilbahn Trassenführung durch
Landschaftschutzgebiet, Hindenburgplatz mit neu errichtetem Spielplatz,
Pfeiler entlang der Urstadtstraße und über der Erich-Kästner-Schule
bestimmen unser Meinungsfeld", so der Vorsitzende Holger Clausen.
Kritisiert wurde, dass die Stadt ein Projekt nach dem anderen im Bonner
Süden umsetzen will ohne Rücksichtnahme auf Mitbürgerinnen und
Mitbürger. "Zuerst muss ein Verkehrskonzept her, ehe Seilbahn, Aldi im
Rheinweg, Hallenbad und verschiedene Bauprojekte realisiert werden", so
die Meinung der Mitglieder auf der Versammlung.