Schrift kleiner Schrift größer

SPD Bonn-Süd
 

Großes Interesse am TAG DER BONNER SPD

Unterbezirk

Volker Berger, amtierender Vorsitzender SPD-Bonn -Süd

Am Samstag, den 25. November 2017, haben die Bonner Sozialdemokraten auf einem TAG DER BONNER SPD ihre politische Arbeit vorgestellt. In der Aula des Friedrich-Ebert-Gymnasiums gaben Aktive aller 14 Bonner SPD-Ortsvereine sowie der 9 Arbeitsgemeinschaften und 3 Arbeitskreise der Bonner SPD Einblick in die diversen Möglichkeiten zu politischem Engagement innerhalb der Bonner Sozialdemokratie. Auch die Mitglieder der SPD-Bezirksvertretungsfraktionen und der SPD-Ratsfraktion freuten sich über die Möglichkeit, mit den über 250 Besucherinnen und Besuchern ins Gespräch zu kommen.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der Bonner SPD Gabriel Kunze und Bonns Bundestagsabgeordneten Ulrich Kelber gab der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner in einem Grußwort einen Einblick in den aktuellen Stand der Regierungsfindung auf Bundesebene und brachte seine Meinung zu dieser Frage sehr klar zum Ausdruck: „Ich bin kein Freund der Großen Koalition, aber die Neuwahl muss ultima ratio bleiben. Wir sollten uns Zeit nehmen für seriöse Gespräche – auch über Dinge, die wir in Deutschland noch nicht kennen, die es aber in Europa gibt. Über die Frage wechselnder Mehrheiten muss man genauso reden wie über eine erneute Große Koalition. Das Wie und das Ob einer Regierungsbeteiligung muss von unseren Mitgliedern entschieden werden.“

https://www.spd-bonn.de/meldungen/bonner-sozialdemokraten-freuen-sich-ueber-grosses-interesse-am-tag-der-bonner-spd/